Planetside2 - Screenshot #7

Planetside 2: Die Pläne zur Performance-Verbesserung

Sony Online Entertainment spricht darüber, wie man plant, die Performance im Online-Shooter Planetside 2 zu verbessern.

Dazu wurde das OMFG (Operation Make Faster Game)-Projekt gestartet. Bisher ist kein flüssiges Spielen möglich, was bei einem Shooter, in dem es auf Schnelligkeit ankommt, natürlich alles andere als optimal ist. Auf die Frage hin, warum man sich nicht schon früher um die Performance-Probleme gekümmert habe, heißt es, dass man erst einen stabilen Kern schaffen musste, sodass Spieler überhaupt in der Lage sind, zu spielen. Diesen Kern habe man jetzt und der nächste Schritt sei, die Performance zu verbessern. Dabei will man erreichen, dass Planetside 2 sowohl auf High-End- als auch auf Low-End-PCs flüssig läuft. Dazu wird beispielsweise die physikalische Berechnung der Objekte, die etwa bei einer Explosion durch die Gegend fliegen, dynamisch angepasst.

Daneben werden die Animationen überarbeitet, die dann weniger Rechenleistung benötigen und die Teile der Map, die nicht sichtbar sind, werden ausgeblendet. Daneben sollen auch Mehrkernprozessoren besser ausgenutzt werden. Außerdem wird das Spiel in Zukunft die Geräusche, die Spieler verursachen oder deren Statisiken nicht mehr so oft updaten, was ebenfalls Rechenleistung spart. Zudem werden die Tuning-Optionen erweitert, sodass ihr selbst noch etwas an der Performance schrauben könnt.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours