Planetside2 - Screenshot #7

Zweiter Planetside 2-Performance-Patch erschienen

Sony Online Entertainment hat den zweiten Planetside 2 Performance-Patch live gestellt.

Nachdem der erste Patch bereits für einen deutlichen Leistungsschub des kostenlosen Online-Shooters sorgte, legt Entwickler SOE jetzt noch einmal nach. Das neue Update bringt eine Optimierung der Objekte auf Esamir mit sich. Nicht nur Anzahl der Objekte, auch die Anzahl der einzigartigen Objekte sowie die Polygonanzahl pro Objekt wurde überarbeitet. Damit sollte es auf Esamir zu den gleichen Performance-Verbesserungen wie auf Indar kommen. Zusätzlich wurde das Physik-System optimiert, in dem die Simulation auf den Servern eine effizientere Berechnung bei Spielern und Fahrzeugen ermöglicht. Daneben gibt es auch Optimierungen bei der Speicherverwaltung. Animationen wurden überarbeitet, die jetzt wesentlich leistungsoptimierter sind. Hinzu kommen auch Anpassungen am UI, wodurch die Ladezeiten und die Speicherauslastung verringert wird.

Daneben gibt es auch Anpassungen am Balancing des Spiels und das Feiertags-Event wurde aufgespielt. Auf Esamir findet ihr lustige Schneemänner, die euch EXP geben, wenn ihr sie in die Luft sprengt. Zerstört ihr eine gewisse Anzahl von ihnen, erwartet euch sogar eine besondere Belohnung. Zusätzlich gibt es im Ingame-Shop einige Weihnachts-Rabatte und ihr findet eine neue Pistole sowie eine Silbermedaille und einen neuen Titel im Spiel. Viele weitere Anpassungen am UI, den Fahrzeugen, Animationen, dem Kampf und der Welt an sich gehören ebenfalls mit zum umfangreichen Update.

Jetzt, da die Performance-Optimierungen am kostenlosen Online-Shooter Planetside 2 abgeschlossen sind, sollte sich das Team wieder neuen Inhalten widmen. Dafür existieren schon einige Pläne und die Fans des Onlinespiels können sich für 2014 auf einige besondere Features freuen – darunter ein komplett neuer Kontinent mit einer neuen Klimazone. Auch an der Playstation 4-Version von Planetside 2 wird noch gearbeitet, die ebenfalls Anfang 2014 erscheinen soll und in die sicherlich die Optimierungen der letzten Patches geflossen sind.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours